©2020 Therapie Zumbühl GmbH

 

Therapien

Unsere Behandlungen sind über die Zusatzversicherung Krankenkassen anerkannt.

Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse.

Tarife:

30 Minuten Behandlung CHF 66.00

45 Minuten Behandlung CHF 99.00

60 Minuten Behandlung CHF 132.00

Manuelle Lymphdrainage

Lymphologische Erkrankungen zählen weltweit zu den am häufigsten unterdiagnostizierten und unzureichend behandelten Krankheitsbildern. 


Das Lymphgefässsystem ist ein wichtiger Teil des menschlichen Immunsystems.

Es schützt uns, indem es unter anderem Krankheitserreger bekämpft. Beim Abtransport und der Überprüfung der Körperflüssigkeiten spielt das Lymphgefässsystem eine grosse Rolle. 


Voraussetzung für eine effiziente Behandlung akuter und chronischer lymphologischer Erkrankungen ist nur möglich, wenn eine Kommunikation bzw. eine Abstimmung zwischen Arzt, Therapeut, Patient und Bandagist besteht.


Ein primäres Lymphödem ist die Folge einer angeborenen Fehlentwicklung des Lymphgefässsystems.


Sekundäre Lymphödeme kommen viel häufiger als primäre Lymphödeme vor.

Sie sind die Folge einer Krebserkrankung oder einer Verletzung.

Das Risiko ist besonders hoch, wenn bei einer Krebserkrankung Lymphknoten entfernt und/oder bestrahlt werden müssen.

Ein Lymphödem kann während oder unmittelbar nach der Krebsbehandlung entstehen. Jedoch kann ein Lymphödem erst Jahre danach auftreten.

Erste Warnsignale sind oft ein Schwere-, Druck- oder Spannungsgefühl in einem Arm oder Bein.


Wird ein Lymphödem nicht behandelt, so schreitet die Erkrankung immer weiter fort. 

Da die beschädigten Lymphbahnen ihre Aufgabe nicht mehr ausreichend wahrnehmen können, muss der Lymphabfluss unterstützt werden.


Wir bieten Ihnen eine ambulante Entödematisierung/Entstauungsphase an.

Zu Beginn muss diese je nach Schweregrad der Ödembildung täglich oder mehrmals pro Woche mit Manueller Lymphdrainage inkl. einem lymphologischen Kompressionsverband durchgeführt werden.


Nach der Entstauungsphase wird in unserer Praxis für Sie die notwendige Kompressionsbestrumpfung nach Mass von einem dazu ausgebildeten Bandagisten ausgemessen und auch in der Praxis abgegeben. Dabei wird gemeinsam die optimale Passform kontrolliert.


Wir beraten Sie gerne!


Unser Team ist darauf spezialisiert folgende Krankheitsbilder zu behandeln:


  • Primäre Lymphödeme

  • Sekundäre Lymphödeme

  • Schwellungen an Beinen bei Venenerkrankungen,  “offene Beine“

  • Lipödeme (vor und nach Liposuktion)

  • Rheumatische Erkrankungen

  • Sportverletzungen mit schmerzhaften Schwellungen/Hämatomen

  • Schleudertrauma 

  • Schwellungen nach Operationen

Reflexzonentherapie am Fuss (RZF)

Die Reflexzonentherapie am Fuss nach Hanne Marquardt, kurz RZF genannt, ist mehr als eine einfache Fussmassage.

Die Methode wurde von Hanne Marquardt zu einer im medizinischen Bereich geschätzten Therapie nach dem amerikanischen Arzt William Fitzgerald und der Masseurin Eunice Ingham weiterentwickelt. Inzwischen hat sich diese Behandlungsform seit fast 50 Jahren im In- und Ausland etabliert.


Durch die Behandlung der Reflexzonen am Fuss erreichen wir eine Umstimmung und Regulierung der Funktionen auf allen Ebenen im Menschen.

Sie kann an den vielschichtig erkrankten Menschen unserer Zeit individuell dosiert und mit guten Resultaten durchgeführt werden.

Über die RZF erfassen wir neben der augenblicklichen Symptomatik auch die Hintergrundbelastungen der Patienten.

Die RZF kann allein oder in Kombination mit anderen Methoden durchgeführt werden.

Hier ein paar Anwendungsgebiete:

  • Kopfschmerzen

  • Beschwerden im Bereich des Verdauungstraktes

  • Schmerzen im Bereich des gesamten Bewegungsapparates

  • Akute und chronische Erkältungskrankheiten

  • Hormonelle Störungen

  • Schlafstörungen, Unruhezustände, Nervosität



Pflegen und verwöhnen Sie Ihre Füsse, denn Ihre Füsse tragen Sie durch Ihr ganzes Leben!

Bindegewebsmassage

Dabei handelt es sich um eine alternativmedizinische Massage, welche bereits 1929 von Frau Elisabeth Dicke begründet wurde.


Mit einer Bindegewebsmassage (Faszienmassage) nehmen wir Einfluss auf die Haut, Unterhaut, Muskelfaszien, Bänder und Sehnen.

Dabei wird auch das Nerven- und Hormonsystem natürlich stimuliert.

Diese Therapieform erzeugt zusätzlich eine reflektorische Wirkung auf die Funktion der inneren Organe.


Es kommt dabei zu einer starken Mehrdurchblutung (verbesserte Ernährung des Gewebes) und allgemeiner Entspannung.


Hier ein paar Anwendungsgebiete:


  • Erkrankungen des Bewegungsapparates

  • Arterielle und venöse Durchblutungsstörungen

  • Störungen des Organsystems

  • Atemwegserkrankungen

  • Erkrankungen des Verdauungsapparates

  • Störungen des Nervensystems

  • Migräne

  • Neurologische Störungen,....


Eine Bindegewebsmassage ist eine sehr intensive Behandlungsform, die zu Beginn schmerzhaft empfunden wird.

Jedoch ist diese Therapie eine sehr schnell wirkende Heilmethode.